Frühförderung

Bei Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes sind wir gerne beratend und unterstützend für Sie da!

Wir sind eine offene Anlaufstelle für Familien mit Kindern, die von einer Behinderung bedroht oder betroffen sind oder die sich in bestimmten Bereichen nur langsam entwickeln. Unsere Hilfe beginnt von Geburt an und endet mit dem Schuleintritt.

Unser Ziel ist, dass sich jedes Kind bestmöglich entwickeln kann. Durch gezielte Fördermaßnahmen können wir drohende Behinderungen ausgleichen, mindern oder gegebenenfalls sogar verhindern. Kinder mit diagnostizierten Behinderungen fördern wir ganzheitlich. Wir unterstützen sie dabei, Entwicklungsrückstände aufzuholen. Außerdem helfen wir ihnen, ihre Stärken zu erkennen und zu nutzen und neue Fähigkeiten zu erlernen. Die Förderung findet entweder in unserer Frühförderstelle, bei Ihnen zuhause oder in der Kindertagesstätte statt.

Frühförderung kann notwendig sein, wenn eine oder mehrere der folgenden Aussagen zutreffen:

  • Bei Ihrem Kind liegt eine Behinderung vor.
  • Ihr Kind ist (chronisch) krank.
  • Ihr Kind ist viel zu früh oder mit Komplikationen zur Welt gekommen.
  • Ihr Kind ist nicht so entwickelt wie andere Kinder im gleichen Alter (z.B. in Bewegung, Sprache, Spiel, Verhalten).
  • Ihr Kind hat Schwierigkeiten in Gruppen oder im Spiel mit Gleichaltrigen.
  • Ihr Kind hat Lern- oder Wahrnehmungsschwierigkeiten.
  • Ihr Kind verfügt über eine geringe Aufmerksamkeits- und Konzentrationsfähigkeit.
  • Sie als Eltern haben selbst eine Behinderung oder sind (chronisch) krank.

Für pädagogische Fachkräfte und Bezugspersonen aus Kinderbetreuungseinrichtungen und Kindertagesbetreuung bieten wir Fachberatung an.

  • niederschwelliges, kostenfreies Frühberatungs- und Früherkennungsangebot
  • keine Überweisung / Antragstellung notwendig
  • Klärung des Anliegens, orientierende Enzwicklungseinschätzung
  • Beratung und Informationsvermittlung

Um die bestmögliche Unterstützung für Ihr Kind zu bieten, arbeiten wir mit den verantwortlichen ÄrztInnen und kooperierenden Praxen eng zusammen. So können wir die Förderung und Behandlung interdisziplinär abgestimmt planen und durchführen.

Wir bieten in Kooperation mit externen TherapeutInnen und ÄrztInnen Ihrem Kind individuell abgestimmte Diagnostik sowie heilpädagogische Förderung und medizinische Therapien an.

Interdisziplinäre Diagnostik und Förder- und Behandlungsplanung in Kooperation mit der verantwortlichen Arztpraxis und ggf. kooperierender therapeutischen Praxen:

  • Entwicklungsdiagnostik und Interaktionsbeobachtung
  • Erstellung eines individuellen interdisziplinär abgestimmten Förder- und
    Behandlungsplanes
  • Koordination und Hilfen bei der Umsetzung der geplanten Unterstützungsangebote

  • Entwicklungsförderung des Kindes durch pädagogische und therapeutische Fachkräfte
  • Entwicklungs- und Interaktionsberatung sowie Begleitung der Eltern
  • Elterngruppen wie das Heidelberger Elterntraining oder Elterngesprächskreise
  • Eltern-Kind-Gruppen
  • Kooperation mit Kinderbetreuungseinrichtungen, Vorschule und Schule
  • interne und externe interdisziplinäre Kooperation, beispielsweise mit KinderärztInnen oder TherapeutInnen

Für eine Unterstützung während der Schulzeit wenden Sie sich bitte direkt an unsere Schulbegleitung oder unsere Schulsozialarbeit.

Wenn Sie Fragen zu der Frühförderung haben oder einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren möchten, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Portrait von Thomas Conrad

INTERDISZIPLINÄRE FRÜHFÖRDER- UND FRÜHBERATUNGSSTELLE REGIONALTEAM STADT/ WESTKREIS

Kontakt: Thomas Conrad

Telefon: 069/ 98 54 39-0
t.conrad@behindertenhilfe-offenbach.de

Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach

Portrait von Iris Treml

INTERDISZIPLINÄRE FRÜHFÖRDER- UND FRÜHBERATUNGSSTELLE REGIONALTEAM MITTE/OSTKREIS

Kontakt: Iris Treml

Telefon: 069/ 98 54 39-0
i.treml@behindertenhilfe-offenbach.de

Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach