Fortbildungen für Fachkräfte

Wir bieten ein vielseitiges Fortbildungsangebot zu autismusspezifischen Themen an.

Wir bieten ein vielseitiges Fortbildungsangebot zu Fragestellungen rund um die Teilhabe von Menschen mit Autismus in Kita, Schule, Wohnen und Arbeit sowie zu autismusspezifischen Themen an. Dabei sind die Fortbildungen zu den verschiedensten Themenbereichen und für die verschiedensten Fachgruppen konzipiert.

Gerne können Sie alle unsere Fortbildungen, oder speziell auf Ihre Institution zugeschnittene Angebote, als Inhouse-Fortbildung anfragen.

Beispielhafte Inhalte und Ziele:

  • Vermittlung von Grundlagenwissen über Autismus
  • Einblick in die Autismusdiagnostik
  • Besonderheiten im Bereich der Wahrnehmung, Perspektivenübernahme und der Handlungsplanung bei Menschen mit Autismus
  • Reflexionen und Übungen zur praxisbezogenen Umsetzung in der Arbeit mit Menschen mit Autismus
  • Schulung einer empathischen, verstehenden Grundhaltung im Umgang mit Menschen mit Autismus
  • Entwicklung von ersten Lösungsstrategien zum Umgang mit Verhaltensschwierigkeiten

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung zu einer Fortbildung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zu unseren Fortbildungen können Sie sich über unser Online-Formular anmelden.

Aktuelle Fortbildungen

Bei der Begleitung von Menschen mit Autismus und geistiger Beeinträchtigung werden Fachkräfte auch immer wieder mit herausfordernden Verhaltensweisen von zu Betreuenden konfrontiert. Selbst- und Fremdaggressives Verhalten zeigt sich in vielfältigen Formen und belastet den Arbeitsalltag für alle Beteiligten.

Im Rahmen der Fortbildung sollen die Teilnehmer die Möglichkeit erhalten sich aktiv mit folgenden Inhalten auseinanderzusetzen und diese in einem Überblick kennen zu lernen:

  • Wahrnehmungsbesonderheiten bei Menschen aus dem Autismus-Spektrum
  • Ursachen und Funktionen von herausfordernden Verhaltensweisen
  • Methoden der Verhaltensbeobachtung zur Hypothesenbildung
  • Maßnahmen zur Stressreduzierung, bzw. Prävention herausfordernder Verhaltensweisen
  • Besprechung von eigenen Fallbeispielen

Zeit: Dienstag, 13.09.2022 9:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referentin: Julia Stahlke, M.Sc. Psychologin

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung bis spätestens 30.08.2022.

Die zweistündige Fortbildungsveranstaltung in unserer Gießener Regionalstelle richtet sich an Fachkräfte und andere interessierte Personen aus der Region Gießen und Bad Nauheim. Es werden in kompakter Form erstes Grundlagenwissen über Autismus vermittelt und ein Einstieg in die Thematik ermöglicht.

+++ Bitte beachten Sie, dass wir es derzeit noch offen lassen, ob die Fortbildung vor Ort oder online stattfinden wird. Wir werden Sie aber frühzeitig informieren. +++

Datum: Donnerstag, 22.09.2022 9:00 Uhr – 11:00 Uhr
Ort: online oder Autismus-Therapieinstitut Langen, Regionalstelle Gießen, Wingert 18, 35396 Gießen
Referent: Eva Goecke, Pädagogin, M.A.

Teilnehmerbeitrag: 50,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 08.09.2022.

Die Fortbildung vermittelt ein ausführliches Grundlagenwissen über Autismus und wichtige praxisrelevante Ansätze. Behandelt werden weiterhin die wesentlichen Problemfelder im schulischen Kontext von Menschen mit Autismus (Asperger-Syndrom und High-Functioning-Autismus).
Hierauf aufbauend werden Themen wie unterstützendes Verhalten (was ist im Unterricht zu beachten – was können Integrationshelfer tun), Nachteilsausgleich, Rollen der Teilhabeassistenz etc. behandelt.
Je nach Bedarf und Interesse können spontan auch Themen wie z.B. Möglichkeiten und Grenzen der Integration, Fallbesprechung, Erfahrungsaustausch, Umgang mit aggressivem oder selbstverletzendem Verhalten, Umgang mit alltäglichen Problemen, etc. im gemeinsamen Gespräch/Diskussion erarbeitet werden.

Datum: Montag, 26.09.2022 9:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referent: Frank Ludwig, Diplom-Psychologe

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 12.09.2022.

Menschen im Autismus-Spektrum streben zunehmend eine qualifizierte Berufsausbildung und eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt an. Sie bringen vielfältige unterschiedliche Interessen und Fachwissen in Spezialgebieten mit. Autismusspezifische Verhaltensweisen stellen Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen, Ausbilder, Vorgesetzte und Kollegen oft vor Herausforderungen.

Im Seminar werden Grundlagenwissen zu Autismus, der sozialen Wahrnehmung und der Besonderheiten in der Interaktion dargestellt und Möglichkeiten zur Überwindung von Hürden besprochen.
Mögliche Formen von Nachteilsausgleich und Unterstützung werden vorgestellt und können anhand von Praxisbeispielen der Teilnehmer diskutiert werden.

Datum: Dienstag, 27.09.2022 09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referentin: Susanne Heinz, Diplom-Psychologin

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 13.09.2022.

  • Was ist Autismus?
    Klassifikation, Symptomatik, Diagnostik, Ursachen, Häufigkeit
  • Wie geht’s weiter?
    Anmerkungen zur Entwicklung autistischer Kinder
  • Was tun bei Verdacht?
    Zugangswege zum Autismus Therapieinstitut
  • Wie das Kind integrieren?
    Integration eines autistischen Kindes in den Gruppenalltag
  • Und wenn’s schwierig wird?
    Schwierigkeiten und Grenzen der Förderung
  • Was machen Sie eigentlich?
    Das Gespräch mit den Eltern

Fortbildungsteilnehmer können Fälle aus der täglichen Arbeit vorstellen
Die Vorstellung von Fällen (auch mit Video) aus dem Kita-Alltag ist ausdrücklich erwünscht! (bitte beim Referenten vorher anmelden)

Datum: Freitag, 30.09.2022 09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referent: Roland Wittig, Diplom-Psychologe

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 16.09.2022.

Die Fortbildung vermittelt ein ausführliches Grundlagenwissen über Autismus und wichtige praxisrelevante Ansätze. Behandelt werden weiterhin die wesentlichen Problemfelder im schulischen Kontext von Menschen mit Asperger-Syndrom und High-Functioning-Autismus.

Hierauf aufbauend werden Themen wie unterstützendes Verhalten (was ist im Unterricht zu beachten – was können TeilhabeassistentInnen tun), Nachteilsausgleich, Rollen der Schulbegleitung, etc. behandelt.
Je nach Bedarf und Interesse können spontan auch Themen wie z.B. Möglichkeiten und Grenzen der Integration, Fallbesprechung, Erfahrungsaustausch, Umgang mit aggressivem oder selbstverletzendem Verhalten, Umgang mit alltäglichen Problemen, etc. im gemeinsamen Gespräch/Diskussion erarbeitet werden.

Datum: Mittwoch, 05.10.2022 09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referent: Frank Ludwig, Diplom-Psychologe

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 21.09.2022.

Menschen mit Autismus verarbeiten Reize aus ihrer Umwelt oft anders als ihre neurotypischen Altersgenossen. Aufgrund dessen ergeben sich für die Betroffenen Schwierigkeiten im Sprachverständnis aber auch in der Produktion und Verwendung von Sprache.

Schwerpunkte dieser ganztägigen Fortbildung sind die Betrachtung der Funktionsweise von Kommunikation im Allgemeinen sowie Besonderheiten der Kommunikation bei Menschen mit Autismus. Des Weiteren werden verschiedene Möglichkeiten Unterstützter Kommunikation für Menschen mit Autismus, deren lautsprachliche Entwicklung beeinträchtigt, verzögert oder ausbleibend ist, vorgestellt. Es werden praktische Anwendungsmöglichkeiten der Unterstützen Kommunikation im Kita-, Hort- und Schulalltag oder zuhause vermittelt.

Für die Fortbildungsveranstaltung werden Grundlagenkenntnisse hinsichtlich des Autismus-Spektrums vorausgesetzt.

Die Vorstellung von eigenen Fällen aus dem Alltag ist ausdrücklich erwünscht!

Datum: Montag, 10.10.2022: 9:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referentin: Alena Zeiger, Dipl.-Pädagogin und Dipl.-Sprachheilpädagogin

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 26.09.2022.

In den letzten Jahren werden zunehmend auch Mädchen und Frauen im Autismus-Spektrum diagnostiziert, auch wenn es noch wenige Informationen über die besondere Ausprägung des Autismus-Spektrums bei Frauen gibt. Nach wie vor werden die typischen Besonderheiten bei Frauen und Mädchen nicht ausreichend erkannt und berücksichtigt, da die Diagnosekriterien zu einseitig auf die Problematik bei Jungen und Männern ausgerichtet sind.

Die Fortbildung soll einen Überblick, über die Besonderheiten der Symptomatik bei Mädchen und Frauen im Autismus-Spektrum geben, sowie Handlungsansätze für einen praktischen Umgang bieten. Der Schwerpunkt des Vortrags bewegt sich vorwiegend im Bereich hochfunktionaler Mädchen und Frauen mit Autismus-Spektrum.

Details zum Ablauf der Veranstaltung:
1. Vorstellungsrunde, Klärung von Teilnehmerwünschen
2. Kurze Einführung in die Thematik Autismus (Definition und Klassifikation)
3. Diagnostische Unterschiede – weibliche Symptomatik
4. Erscheinungsbild weiblicher Autismus
5. Kindheit – Pubertät – Erwachsenenalter
6. Komorbiditäten
7. Anmerkungen zur therapeutischen Arbeit

Datum: Dienstag, 20.10.2021 14:30 Uhr – 17:30 Uhr
Ort: online
Referentin: Nadine Papovic; Inklusive Pädagogin M.A.

Teilnehmerbeitrag: 75,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 15,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 06.10.2022.

Die Pubertät stellt für Jugendliche und ihre Angehörigen eine Herausforderung dar. Doch wie verläuft diese Entwicklungsphase bei Jugendlichen mit Asperger-Syndrom oder High-Functioning-Autismus? Die Pubertät ist eine Zeit der Veränderung und der Umbrüche. Es verändern sich nicht nur der eigene Körper und die Gefühlswelt, sondern auch die (sozialen) Beziehungen. Vor diesem Hintergrund gibt das Seminar einen Überblick über die besonderen Herausforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten bei Jugendlichen mit Asperger-Syndrom oder High-Functioning-Autismus in der Pubertät. Es beinhaltet darüber hinaus Raum für einen entsprechenden Erfahrungsaustausch und Diskussionen sowie mögliche Handlungsansätze für einen praktischen Umgang mit diesem Thema.

Konkrete Fragestellungen betreffen u.a.:

  • Umgang mit Sexualität
  • Umgang mit (sozialen) Medien
  • Besondere Herausforderungen in Bezug auf Praktika und Berufsfindung
  • Sinnvolle Möglichkeiten für Eltern, weitere Bezugspersonen und z.B. Therapeuten, die Jugendlichen durch diese Phase zu begleiten

Datum: Montag, 22.11.2022 9:30 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Seminarraum Offenbach, Geschäftsstelle der Behindertenhilfe Offenbach, Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach
Referentin: Sabrina Holz, Inklusive Pädagogin M.A.

Teilnehmerbeitrag: 150,- €
Bei Rücktritt wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- € einbehalten.

Anmeldung erbeten bis spätestens 07.11.2022.

AUTISMUS-THERAPIEINSTITUT LANGEN

Ansprechpartnerin für Fortbildungen: Jasmin Vogt

Telefon: 06103/ 20 28 60
autismus@behindertenhilfe-offenbach.de