Schulsozialarbeit

Geistige oder körperliche Beeinträchtigungen und Behinderungen sollen für keine Schülerin und keinen Schüler ein Nachteil sein.

Wir sind für SchülerInnen und ihre Familien da. Für Fragen und Anliegen haben wir ein offenes Ohr und beraten, unterstützen und begleiten zu verschiedenen Themen wie  

  • Betreuung
  • Umgang mit Behörden
  • Behinderung
  • Fördermöglichkeiten 
  • Freizeit
  • Ferien

An den Schultagen sind wir während der Schulzeiten direkt vor Ort ansprechbar und telefonisch erreichbar.  

Geistige oder körperliche Beeinträchtigungen und Behinderungen sollen für keine Schülerin und keinen Schüler ein Nachteil sein. Wir setzen uns gemeinsam mit der Schule und der Familie dafür ein, dass die Kinder und Jugendlichen in ihrem Wohn- und Lebensumfeld ihren Platz finden und dazugehören – in allen Bereichen unseres sozialen Lebens.   Ergänzend zu den LehrerInnen unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung und ihrer gesellschaftlichen Teilhabe. Wir tragen dazu bei, ihre Fähigkeiten zur Lösung der alltäglichen Fragen und Herausforderungen zu stärken. Zu unserer Arbeit gehören folgende Themen und Aufgaben:  

  • Wir versuchen, behinderungsbedingte Nachteile auszugleichen. Wir beraten zum Thema Behinderung und unterstützen bei Integrationsmaßnahmen.
  • Wir begleiten Schülerinnen und Schüler individuell und beraten bei persönlichen Fragen, Anliegen und Problemen. 
  • Wir helfen beim Umgang mit Behörden und bei Antragsstellungen für Leistungen.
  • Wir vermitteln Kurzzeitbetreuungen in Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Angebote von Familienunterstützenden Diensten und von anderen Fachstellen. 
  • Wir unterstützen bei der Freizeitgestaltung und geben Informationen zu Ferien-, Sport- und Freizeitangeboten. 
  • Wir bieten vielseitige Projekte zur Entfaltung und Stärkung der Persönlichkeit für Schülerinnen und Schüler an.
  • Wir organisieren Einzelförderungen und Gruppenaktivitäten.
  • Wir veranstalten Informationstreffen für Eltern zu verschiedenen Themenschwerpunkten.
  • Wir arbeiten mit den Lehrerinnen und Lehrern, Schulleitung und Elternvertretung zusammen.

Bei Fragen oder Interesse rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

In Stadt und Kreis Offenbach gibt es vier Schulen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und einer Abteilung für körperliche und motorische Entwicklung. An diesen Schulen bieten wir Schulsozialarbeit an:

Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule

Kontakt: Veronika Schäfer

Telefon: 06106/ 28 37 06
v.schaefer@behindertenhilfe-offenbach.de

Pfarrgasse 6, 63110 Rodgau-Weiskirchen

Fröbelschule

Kontakt: Karin Rölz

Telefon: 069/ 80 65 38 68
k.roelz@behindertenhilfe-offenbach.de

Goethestraße 10-12, 63067 Offenbach

Janusz-Korczak-Schule

Kontakt: Margit Wenzel

Telefon: 06103/ 97 61 72
m.wenzel@behindertenhilfe-offenbach.de

Zimmerstraße 66, 63225 Langen

Schule am Goldberg

Kontakt: Friederike Wankelmuth

Telefon: 06104/ 405 26 89
f.wankelmuth@behindertenhilfe-offenbach.de

Ginsterweg 1, 63150 Heusenstamm

Portrait von Petra Czaplicki

Schulsozialarbeit

Leitung: Petra Czaplicki

Telefon: 069/ 809 09 69-30
p.czaplicki@behindertenhilfe-offenbach.de

Ludwigstraße 136, 63067 Offenbach