Wohnanlage Obertshausen

Teilhabe leben – die Wohnanlage Obertshausen ist ein Zuhause in toller Gemeinschaft und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Teilhabe an Kultur- und Freizeitangeboten.

In der Wohnanlage Obertshausen steht das gelebte Miteinander im Fokus und es herrscht ein reges Gruppenleben. Viele – interne wie externe – Aktivitäten unternehmen die BewohnerInnen gemeinsam. Ein besonderes Projekt ist „Die Hummel“, eine vierteljährlich erscheinende Zeitschrift. Hier können die BewohnerInnen redaktionell und gestalterisch selbst bestimmen und umsetzen, was sie schreiben, berichten und drucken möchten. Die Hummel gibt einen guten Einblick in das bunte Leben bei uns.

Die Wohnanlage Obertshausen bietet 37 Menschen seit 2010 ein Zuhause. Sie gehört zum Wohnverbund Offenbach Stadt und Ostkreis.

Die Wohnanlage befindet sich im Stadtteil Hausen und liegt in direkter Nähe zum Wald. Diese Lage nutzen die BewohnerInnen gerne für Spaziergänge und Ausflüge. Außerdem besteht eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr sowie zu zahlreichen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten.

Der weitläufige Außenbereich umfasst einen großen Innenhof mit Garten. Besonders in den Sommermonaten nutzen die BewohnerInnen den Außenbereich gerne zum Kettcar-Fahren, Trampolinspringen, Tischtennisspielen oder zum Entspannen in der Nest- und Hollywoodschaukel.

Im Haus gibt es einen Snoezelraum. Hier können die BewohnerInnen durch sanfte Anregung der Sinne entspannen. Für Therapieangebote wie Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie steht ein eigener Raum zur Verfügung. Hier können die BewohnerInnen außerdem einige Fitnessgeräte nutzen.

In vier Wohngruppen leben je acht bis zehn BewohnerInnen zusammen. Jede Wohngruppe verfügt über einen großen Gemeinschaftsraum mit Wohnbereich und eigener Küche. Hier herrscht reges Gruppenleben. Darüber hinaus hat jede Wohngruppe einen eigenen Balkon- oder Terrassenbereich Grillmöglichkeiten.

Alle BewohnerInnen haben ein eigenes Zimmer, das sie selbst einrichten können. Wenn sie möchten, dann begleiten unsere Mitarbeitenden sie beim Aussuchen und Einkaufen von Möbeln. Eine Grundausstattung stellen wir natürlich, wenn diese gewünscht ist.

Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei.

In Zusammenarbeit mit unserem Förderverein Wohnanlage Obertshausen bestehen vielfältige Kooperationen mit Vereinen, Kirchen und Institutionen. Dadurch steht den BewohnerInnen eine Vielzahl von unterschiedlichen Angeboten zur Freizeitgestaltung zur Auswahl, beispielsweise Kochgruppen, Judotraining, Schwimmgruppen oder Fußball spielen.

Mit der benachbarten Waldschule haben wir ein gemeinsames Gartenprojekt, an dem die BewohnerInnen mitwirken können.

Ein eigener Veranstaltungskatalog bietet den BewohnerInnen die Möglichkeit, Konzerte, Sportevents oder Theateraufführungen auszuwählen und in Begleitung zu besuchen. Gemeinsam gehen wir außerdem auf Feste wie Weihnachtsmärke, Nachbarschaftsfeiern oder Sommerfeste in der Gemeinde.

So schaffen wir auf vielen Ebenen ein Angebot kultureller Teilhabe.

Mehrmals im Jahr finden in kleinen Gruppen Urlaubsfreizeiten im In- und Ausland statt. Hierbei legen die BewohnerInnen selbst fest, wohin die Reise geht.

Für BewohnerInnen, die nicht oder nicht mehr arbeiten, bieten wir eine hausinterne gruppenübergreifende Tagesstruktur.

Wir unterstützen die BewohnerInnen rund um die Uhr. Auch Menschen mit hohem Unterstützungs- bzw. Pflegebedarf sind bei uns gut aufgehoben.

Hier besteht die Möglichkeit für Kurzzeitwohnen.

Bei Fragen oder Interesse rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Portrait von Almut Borowitz

Wohnanlage Obertshausen

Einrichtungsleitung: Almut Borowicz

Telefon: 06104/ 947 43-12
a.borowicz@behindertenhilfe-offenbach.de

Adenauerstraße 21, 63179 Obertshausen

Portrait von Johannes Hock

Wohnverbund Offenbach Stadt und Ostkreis

Leitung: Johannes Hock

Telefon: 069/ 83 00 77-60
j.hock@behindertenhilfe-offenbach.de

Senefelder Straße 263, 63069 Offenbach