Philipp-Jäger-Wohnanlage in Dietzenbach

Philipp-Jäger-Wohnanlage

Die Philipp-Jäger-Wohnanlage bietet Raum und Schutz für Individualität, unabhängig von Art und Schwere der Beeinträchtigung.

Hier erhalten alle BewohnerInnen – auch mit hohen Unterstützungsbedarf – die Hilfe, die sie benötigen. Gleichzeitig fördern wir die gesellschaftliche Teilhabe.
Die Philipp-Jäger-Wohnanlage wurde 1996 erbaut und gehört zum Wohnverbund Dietzenbach/Rödermark. In der Wohnanlage leben 36 Menschen in drei Wohngruppen zusammen.

Die Innenstadt von Dietzenbach ist ganz in der Nähe. Die Innenstadt von Dietzenbach ist ganz in der Nähe, Busse und S-Bahnen sind in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Diese gute Anbindung nutzen die BewohnerInnen sehr gerne, um beispielsweise in ihrer Freizeit einzukaufen.

Die Wohnanlage liegt in einem großen Garten mit Außensitzbereich und Schaukel. Hier halten sich die BewohnerInnen insbesondere im Sommer gerne auf.

In einem Snoezelraum können die BewohnerInnen durch sanfte Anregung der Sinne entspannen. Für Therapieangebote wie Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie steht ebenfalls ein eigener Raum zur Verfügung.

Unsere KollegInnen in der Hauswirtschaft kochen mittags ausgewogene und leckere Mahlzeiten. Zusätzlich bieten die gemeinsamen Gruppenküchen die Möglichkeit für die Bewohnerinnen, abends und am Wochenende zusammen zu kochen. In Gruppenräumen können sie gemeinsam essen und ihre Zeit miteinander verbringen, beispielsweise mit Spielen oder Fernsehen.

Die Zimmer der BewohnerInnen können selbstverständlich nach eigenen Vorstellungen gestaltet und eingerichtet werden. Wenn BewohnerInnen dies möchten, dann begleiten unsere MitarbeiterInnen sie beim Aussuchen und Einkaufen von Möbeln. Eine Grundausstattung stellen wir, wenn diese gewünscht ist.

Außerdem setzen wir in der gesamten Wohnanlage intensiv Methoden der Unterstützten Kommunikation (UK) um. So können alle Menschen, die hier leben, sich besser verständigen und zurechtfinden.

Für Menschen mit besonderem Hilfebedarf haben wir 23 heilpädagogische Intensivplätze eingerichtet. So können sie in einem geschützten Umfeld leben, erhalten genau die Unterstützung, die sie benötigen – und nehmen gleichzeitig am Leben der Wohngruppe teil.

Dank unseres Fördervereins Wohnverbund Dietzenbach/Rödermark können BewohnerInnen an Freizeiten teilnehmen. Außerdem ermöglicht der Förderverein Projekte wie heilpädagogisches Reiten auf einem Reiterhof, Maltherapie und eine inklusive Trommelgruppe. In der Trommelgruppe treffen sich BürgerInnen aus Dietzenbach mit den BewohnerInnen alle zwei und musizieren gemeinsam.

Veranstaltungen wie Sommerfeste feiern wir mit dem Waldemar-Klein-Haus und allen BewohnerInnen und MitarbeiterInnen gemeinsam.

Für Menschen, die nicht oder nicht mehr arbeiten, bieten wir in eigenen Räumlichkeiten eine Tagesstruktur an. Wir machen Ausflüge, hören Musik, spielen, malen oder basteln zusammen oder machen Entspannungsübungen.

In der Philipp-Jäger-Wohnanlage betreuen wir die BewohnerInnen rund um die Uhr. Mit einer Dauernachtwache bieten wir auch nachts eine intensive Betreuung an.
Menschen mit hohem Unterstützungs- und Pflegebedarf sind bei uns gut aufgehoben.
Hier besteht die Möglichkeit für Kurzzeitwohnen.

Bei Fragen oder Interesse rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Portrait von Jürgen Thomen

Philipp-Jäger-Wohnanlage

Einrichtungsleitung: Jürgen Thomen

Telefon: 06074/ 82 90-61
j.thomen@behindertenhilfe-offenbach.de

Kindäckerweg 3, 63128 Dietzenbach